In die Küche, fertig, los: Gebeizter Lachs

Heute zeigen Euch unsere Freunde von FOODBOOM wie Ihr am besten einen ganzen Lachs filetiert. Die aufgerichteten Gräten entfernt Ihr schnell und einfach mit unserer Fischgrätenpinzette. Durch das Marinieren ist gebeizter Lachs ein Gericht mit einer längerer Wartezeit: Aber es lohnt sich!

Gebeizter Lachs:

Zutaten für eine Lachsseite (à ca. 1,2 kg):
ca. 1,2 kg Lachsfilet
½ Bund Dill
6 Stiele Koriander
5 Pfefferkörner
4 Wacholderbeeren
1 Bio-Orange
1 Bio-Limette
75 g Salz
30 g Zucker
Frischhaltefolie

Zubereitung:

  1. 1. Fisch waschen und trocken tupfen. Dill und Koriander waschen, trocken schütteln, Blätter und Fähnchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Pfeffer und Wachholder zerstoßen. Orange, Limette mit warmen Wasser waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Salz, Zucker, Kräuter, Pfeffer, Wachholder Abrieb vermischen.
  2. 2. Folie auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Den Fisch darauf verteilen und die Beize gleichmäßig darauf verteilen. Den Fisch mit der Folie gut einwickeln. Ein Holzbrett auf den Fisch legen und mit einem Gewicht (z.B.: Konservendosen) beschweren. Den Fisch 2–3 Tage marinieren. Den gebeizten Lachs mit Küchenpapier trockentupfen. Schräg in dünnen Scheiben von der Haut schneiden.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Wartezeit: ca. 24 Stunden

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>