Für jeden Schnitt das richtige Messer – Teil 7.

Fleisch und Geflügel mit Knochen

Nachdem wir uns in den letzten Artikeln dieser Reihe um Kräuter sowie um kleines und großes Gemüse gekümmert haben, geht es heute – passend zur Grillsaison – um das Thema Fleisch.

Diesmal stellen wir Euch unsere Spezialisten für die Trennung von Fleisch vom Knochen vor:

Filier- & Ausbeinmesser
Dieses Messer mit seiner außergewöhnlichen Klingenform ist eines unserer jüngsten Kreationen.
Es eignet sich besonders zum Auslösen von Knochen und zum Enthäuten von Fleisch, Geflügel und Fisch. Die dünne, schmale und geschwungene Klinge gleitet sauber durch das Schnittgut und trennt sowohl Haut und Knochen als auch Haut und Gräten perfekt. Ein schöner Allrounder – nicht nur für Fleisch.
Filier- & Ausbeinmesser

Filiermesser, 16 – 18 cm
Diese Messer mit geschwungener, schmaler Klinge benutzt Ihr am besten zum Trennen von Haut und Filet, denn mit diesen Messern könnt Ihr super präzise schneiden. Ihre flexible Klinge passt sich dem Verlauf von Knochen beim Filetieren bestmöglich an und erleichtert so die Arbeit enorm. Die Klinge des Filiermessers ist sehr dünn und ermöglicht Euch besonders kontrollierte und exakte Schnitte.
Filiermesser

Ausbeinmesser, 14 – 16 cm
Wie der Name schon sagt, DAS Messer für alle Ausbein- und Metzgerarbeiten. Dieses Messer ist erstklassig geeignet zum Herauslösen von Knochen und dem Enthäuten von Fleisch oder Geflügel.
Auch Sehen und Fett lassen sich hiermit leicht entfernen. Die schmale Messerspitze setzt ihr einfach an einem Ende unter Sehne an und führt das Messer bis zum anderen Ende daran entlang, dabei die gelöste Sehne mit den Fingen greifen und straff ziehen – fertig.
Tipp: Das Ausbeinmesser kann natürlich auch wie ein gewöhnliches Messer gehalten und eingesetzt werden, ist von seinem Design her aber eigentlich dafür gedacht wie ein Dolch geführt zu werden. So kommt seine scharfe, gebogene Spitze optimal zum Einsatz.
Ausbeinmesser

Kleines Ausbein-/Gemüsemesser, 7 cm
Dieses handliche Messer mit seiner spitz zulaufenden Klinge sollte in keiner Küche fehlen, denn mit ihm lässt sich selbst noch an schwer zugänglichen Stellen schneiden. Wo lange Klingen beim Herauslösen von Knochen unhandlich werden, hilft Euch dieses kleine Messer ausgezeichnet weiter.
Kleines Ausbein-/Gemüsemesser

Hackmesser, 16 – 24 cm
Dieses Messer zeichnet sich durch eine großflächige, starke und starre Klinge und eine breitere Rückenstärke als andere Messer aus. Damit ist es stark und stabil genug um sogar Knochen zu durchtrennen. Andere Messer gehen kaputt, wenn man mit ihnen auf Knochen rumhackt, sie sind nicht für solche schweren Arbeiten gemacht. Das Hackmesser hingegen ist genau das richtige, um beispielsweise Kotelett-Stränge zu bearbeiten und kleine Knochen für Fonds zu zerteilen.
Ein richtiger Haudegen also.
Hackmesser

Geflügelschere
Für die perfekte Zubereitung von Geflügel kommt Ihr nicht ohne Geflügelschere aus. Mit ihr könnt Ihr Hähnchen, Pute, Ente oder der Gänsebraten vor oder auch nach dem Garen perfekt portionieren und anschließend tranchieren. Übrigens eignen sich Geflügelscheren auch ausgezeichnet zum Zerteilen von Hummer und Langusten!
Geflügelschere

Fleischgabel / Tranchiergabel
Wenn Ihr ein großes Stück Braten oder Schinken, Geflügel oder anderes Fleisch zerteilen, wenden, heben oder verschieben möchtet, braucht Ihr eine stabile Gabel. Wir haben Gabeln mit geraden oder gebogenen Zinken und verschiedenen Längen für Euch im Angebot. Good to know: die gebogene Variante eignet sich etwas besser zum Wenden von Fleisch, während die gerade Gabel dem Fleisch einen sicheren Halt zum Zerteilen mit einem Tranchiermesser gibt.
Fleischgabel / Tranchiergabel

Schneidbrett
Eine Küche ohne Schneidbrett ist keine richtige Küche! Ein stabiles Schneidbrett bildet die ideale Unterlage wenn Ihr etwas Schneiden oder Hacken möchtet. WÜSTHOF Schneidbretter sind aus massivem Buchenholz gefertigt und schonen nicht nur die Arbeitsfläche in der Küche sondern auch die Messer.
Schneidbrett

Und jetzt noch was zum Anschauen:
Zum Abschluss dieses Artikels möchten wir Euch ein kurzes Video von unserer „The Edge“ Köchin Camas Davis vorstellen. Hier wird Euch auf anschauliche Weise erklärt, wie Ihr ein ganzes Hühnchen in passende Stücke zerkleinert
:

In unserer Artikelreihe geht es mit den folgenden Themen weiter:
Krusten und hartes Schnittgut

Hart- und Weichkäse


Filetieren von Fleisch, Geflügel und Obst


Unterschiedliche Brotsorten


Klebende, haftende Lebensmittel
Exoten für besondere Einsätze

Unsere bisherigen Artikel in dieser Reihe findet Ihr hier:
Kleine Schneidarbeiten: Schnibbeln, Putzen, Teilen
Große Schnitte: Tranchieren, Portionieren
Fisch: Zerteilen, Filetieren
Kräuter: Schneiden, Wiegen, Zerteilen
Kleine Gemüse
Große Gemüse

Immer her mit Euren Fragen und Vorschlägen für weitere Themen!
Nur wer fragt, kann auch sicher sein, eine passende Antwort zu bekommen.
In diesem Sinne: Frohes Schneiden und Kochen!

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>