Für jeden Schnitt das richtige Messer – Teil 6.

Großes Gemüse

Hier kommt das zweite Kapitel zum Thema Gemüse.
Nachdem wir uns beim letzten Mal um das kleine Gemüse gekümmert haben, stellen wir Euch diesmal unsere Spezialisten für großes Gemüse vor:

Officemesser
Dieses kleine Messer ist das Küchenmesser par excellence. Es wird auch gerne Spick- oder Garniermesser genannt. Hiermit schneidet, putzt und garniert Ihr Euer Obst und Gemüse. Mit der kurzen Klinge hat man sehr viel Kontrolle über die Handhabung und kann somit beispielsweise beim Brokkoli oder Blumenkohl super die äußeren Röschen abtrennen und stutzen. Mit der dünnen und leicht gerundeten Klinge könnt Ihr zudem Euer Fleisch professionell spicken.
Officemesser

Super Slicer, 26 cm
Der Super Slicer ist ideal für das Schneiden von großem Gemüse in jeglichen Varianten. Ob große Blattsalate, Kohlköpfe, Auberginen oder Artischocken – mit der nach außen geformten, konvexen Welle schneidet dieses Messer gleichmäßig sowohl durch harte Schalen als auch weiches Fruchtfleisch. Die konvexe Welle sorgt dabei für einen sauberen Schnitt, ohne das Schneidgut zu zerreißen.
Super Slicer

Super Glider Kochmesser 4563/20 cm
Beim Super Glider verhindern acht Luftlöcher und eine spezielle Abstreifschiene das lästige Ankleben des Schneidguts. Stück für Stück und Scheibe für Scheibe lösen sich so mühelos von der Messerklinge. Tomate ebenso wie Paprika, Kartoffeln oder Zucchini, um nur einige Beispiele zu nennen.
Super Glider

Kochmesser
Unser Alleskönner in Sachen Gemüse-Verarbeitung. Die breite, geschwungene Klinge des Kochmessers ist ideal für das Arbeiten mit der Wiegetechnik.
Die Produktion von Juliennestreifen, Bâtonnets oder Würfeln geht mit dieser Messerart ebenfalls leicht von der Hand. Da das Kochmesser, das wichtigste Messer in der Küche ist, haben wir ihm eine eigene Seite in der Kategorie „Wissen“ auf unserer Webseite gewidmet.
Kochmesser

Santoku
Zucchinischeiben-Schneiden mit dem Santoku – eine ideale Kombination, da Dank des Kullenschliffs die dünngeschnittenen, weichen Scheiben nicht an der Klinge des Santoku kleben bleiben. Auch zum Schälen und Würfeln von Speiserüben, Steckrüben oder Knollensellerie kann man ein Santoku einsetzen.
Santoku

Chai Dao
Für viele asiatische Gerichte ist es typisch, dass alle Zutaten zunächst in gleich große, mundgerechte Stücke geschnitten werden. Die hohe und breite Klinge des Chai Dao eignet sich perfekt zum Schneiden präziser Scheiben und gleichmäßiger Würfel, z. B. von Staudensellerie oder Fenchel. Durch die leicht gebogene Wate lassen sich Zwiebeln, Knoblauch und Gewürze schön und einfach wiegen. Und wer will, kann das Schnittgut mit Hilfe der großen Klingenfläche direkt in Pfanne oder Topf geben. Die breite und scharfe Schneide verleiht beim Schneiden zudem ein sicheres Gefühl und erlaubt eine saubere Schnittführung.
Chai Dao

Kitchen Surfer 3
Die Synthese aus traditoneller Kochmesserform und japanischer Santokuklinge machen unseren Kitchen Surfer – Edition 3 zu einem sehr vielfältig einsetzbaren Messer. Die Schneide ist so bauchig wie die eines klassischen Kochmessers, während das dünn geschliffene, asiatisch anmutende Klingenblatt extrem scharfe Schnitte gewährleistet. Von der Verarbeitung von Hokaido-Kürbis über das Zerschneiden von Brokkoli-Strünken bis zum Schneiden oder Hacken von Ingwer – am Kitchen Surfer hat man immer seine Freude.
Kitchen Surfer 3

Das war es erstmal zum Thema Gemüse. Weiter geht es in unserer Artikelreihe mit den folgenden Themen:
Fleisch und Geflügel mit Knochen

Krusten und hartes Schnittgut

Hart- und Weichkäse


Filetieren von Fleisch, Geflügel und Obst


Unterschiedliche Brotsorten


Klebende, haftende Lebensmittel
Exoten für besondere Einsätze

Unsere bisherigen Artikel in dieser Reihe findet Ihr hier:
Kleine Schneidarbeiten: Schnibbeln, Putzen, Teilen
Große Schnitte: Tranchieren, Portionieren
Fisch: Zerteilen, Filetieren
Kräuter: Schneiden, Wiegen, Zerteilen
Kleine Gemüse

Immer her mit Euren Fragen und Vorschlägen für weitere Themen!
Nur wer fragt, kann auch sicher sein, eine passende Antwort zu bekommen.
In diesem Sinne: Frohes Schneiden und Kochen!

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>