Für jeden Schnitt das richtige Messer – Teil 4.

Kräuter: Schneiden, Wiegen, Zerteilen

Kräuter sind was feines, denn sie geben jedem Gericht immer eine besondere Note – quasi das „Gewisse etwas“! Damit auch Ihr beim Umgang mit Kräutern in der Küche glänzt, befassen wir uns heute genau mit diesem Thema.

Kräuter sind besonders zart und werden meist sehr klein geschnitten oder gehackt – doch kleine Messer sind hier fehl am Platze. Am besten kommen bei ihrer Verarbeitung größere Messer zum Einsatz.

Unsere Kräuter-Spezialisten im Überblick:

Kochmesser
Zum Kräuter-Schneiden mit der Wiegetechnik ist das Kochmesser mit seiner breiten, geschwungenen Klinge einfach super. Ganze Bündel Petersilie und Co. Lassen sich hier im Nullkommanix mit zerkleinern. Mehr über die richtige Handhaltung bei der Wiegetechnik erfahrt Ihr auf unserer Wissensseite über das Kochmesser.
Kochmesser

Kitchen Surfer
Genau wie beim Kochmesser unterstützt die Klingenform des WÜSTHOF Kitchen Surfers (Edition 3) eine gleichmäßige Wiegebewegung. Basilikum-, Minze- oder Salbeiblätter fein zerteilen, das geht mit ein bisschen Übung und diesem Messer spielend einfach.
Kitchen Surfer

Chinesisches Kochmesser
Auch wenn man es kaum glauben mag – das Chinesisches Kochmesser hat die Form eines Hackmessers, ist aber nicht für das Zerteilen von Knochen geeignet, sondern wird für das Schneiden und Hacken von Kräutern, Gemüse, Fleisch und Fisch verwendet. Die chinesischen Kochmesser sind die idealen Begleiter für Fans der asiatischen Küche, denn mit der schmalen Klinge und dem großen Klingenblatt lassen sich jegliche feine und kleine Schneidarbeiten präzise erledigen.
Chinesisches Kochmesser

Wiegemesser
Petersilie, Koriander, Schnittlauch gleichmäßig fein hacken? Das ist ein Job für’s Wiegemesser!
Denn es zerschneidet die feinen Kräuter ohne sie zu zerquetschen. Außerdem macht die Benutzung einfach Spaß! Wir haben für Euch Ausführungen mit Einzelklinge oder Doppelklinge im Angebot.
Wiegemesser
Wiegemesser mit Doppelklinge

Küchenschere
Natürlich kann man auch gleich mit der Küchenschere weiterarbeiten, wenn man mit ihr im Kräutergarten oder im Balkonbeet gerade seinen Schnittlauch oder seine Gartenkresse geerntet hat. Besonders, wenn man längere Stücke benötigt, geht das Schneiden mit der Schere schnell und einfach. Einige unserer Küchenscheren verfügen über eine Mikro-Verzahnung, welche ein Wegrutschen des Schneidguts verhindert und so für kraftvolle und exakte Schnitte sorgt.
Küchenschere

Soviel von uns zum Thema Kräuter. In den kommenden Monaten präsentieren wir Euch in dieser Reihe noch Artikel zu den folgenden Themen:
Kleine Gemüse
Große Gemüse
Fleisch und Geflügel mit Knochen

Krusten und hartes Schnittgut

Hart- und Weichkäse


Filetieren von Fleisch, Geflügel und Obst


Unterschiedliche Brotsorten


Klebende, haftende Lebensmittel
Exoten für besondere Einsätze

Unsere bisherigen Artikel in dieser Reihe findet Ihr hier:
Kleine Schneidarbeiten: Schnibbeln, Putzen, Teilen
Große Schnitte: Tranchieren, Portionieren
Fisch: Zerteilen, Filetieren

Immer her mit Euren Fragen und Vorschlägen für weitere Themen!
Nur wer fragt, kann auch sicher sein, eine passende Antwort zu bekommen.
In diesem Sinne: Frohes Schneiden und Kochen!

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>