„The Edge“ – Meet the Spark: Amanda Cohen

Seit einigen Monaten widmen wir den einzelnen Köchinnen und Köchen der amerikanischen “WÜSTHOF defining the Edge” Kampagne jeweils einen persönlichen Artikel.
Heute stellen wir Euch Amanda Cohen vor.

 
“Setz Dich über alles hinweg, was Du jemals über das Kochen von Gemüse gelernt hast!” – nach diesem Motto verfährt Amanda Cohen in ihrem Restaurant “Dirt Candy” im New Yorker East Village.
“Im Dirt Candy geht es um Gemüse. Wir haben für die Idee gekämpft, dass wir ein Gemüse-Restaurant sind und kein vegetarisches Restaurant. Denn so sehen wir uns wirklich! Unser Hauptziel ist es, die Art und Weise zu verändern, wie Leute Gemüse wahrnehmen.” Wenn Amanda Cohen ein Gemüse betrachtet, sieht sie in diesem so viele verschiedene Teile wie zum Beispiel bei einer Kuh. Dann beginnt sie mit ihrem Team darüber nachzudenken, wie sie es in noch mehr kleine, köstlichere Teile zerlegen kann, damit der best-mögliche Geschmack daraus entsteht.

Kein Wunder, dass Amanda von vielen für ihre innovative Küche als Pionierin gesehen wird und das Dirt Candy eines der am häufigsten ausgebuchten Restaurants von New York ist. Wobei das bisher auch daran liegen konnte, dass das Dirt Candy sehr, sehr klein war und nur Platz für 20 Gäste bot. Im Februar 2015 steht daher auch die Neueröffnung in einer größeren Location auf dem Programm.

Ein weiteres Beispiel dafür, dass sich Amanda über übliche Regeln hinwegsetzt: Ihr bisher einziges Kochbuch ist kein normales Kochbuch sondern eine 220 Seiten starke Graphic Novel. Neben vielen köstlichen Rezepten enthält es auch jede Menge vom Zeichner Ryan Dunlavey in Szene gesetzte Comics über ihre Arbeit in der winzigen Küche des Dirt Candy, ihre Teilnahme an der TV-Kochshow “Iron Chef America“ ihren Umgang mit Rezepten und vieles mehr – aber macht Euch am besten selbst ein Bild: Hier kommt ihr “Dirt Candy Kochbuch Trailer“:

 
Eines steht auf jeden Fall fest: Amanda Cohen hat Humor… ;-)

Amandas Quelle der Inspiration:
“Ich mache das jetzt seit rund 15 Jahren. Ich habe hunderte Kochbücher gelesen und in beinahe 1.000 verschiedenen Restaurants gegessen. All das zusammen dient mir in meinem Kopf als eine Art ständig köchelnder Topf voller Ideen. Wenn die nächste Idee fertig zu sein scheint, fische ich sie mir heraus und beginne damit zu experimentieren.“

Mehr über Amanda, ein paar ihrer Rezepte und ihrer Tipps, ihr Lieblingsmesser (das Classic 4183/17 cm Santoku mit Kullenschliff) und die von ihr empfohlenen Kochbücher entdeckt Ihr auf DEFINING THE EDGË.

Hier findet Ihr die anderen „The Edge“ Köchinnen und Köche, die wir Euch bisher vorgestellt haben:
The Rebel: Richie Nakano
The Believer: Jonathon Sawyer
The Poet: Camas Davis

Freut Euch darauf, als nächstes “The Maestro”, Marc Vetri, kennen zu lernen!

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>