„The Edge“ – Meet the Rebel: Richie Nakano

In den nächsten Monaten widmen wir den einzelnen Köchinnen und Köchen der amerikanischen “WÜSTHOF defining the Edge” Kampagne jeweils einen persönlichen Artikel.
Heute stellen wir Euch im folgenden Video Richie Nakano vor.

 
Richie Nakano betreibt in San Francisco das “Hapa Ramen”. Wie der Name schon sagt, hat er sich auf Gerichte mit Ramen-Nudeln spezialisiert. In der japanischen Esskultur gehört Ramen zu den wichtigsten Gerichten. Außerhalb Japans sind Ramen vor allem als Fertignudelsuppen bekannt.
Im amerikanischen Raum gelten sie – negativ betrachtet – als billiges und einfaches Hauptnahrungsmittel von armen Studenten.

Jemand der – kurz vor der Geburt seines ersten Kindes – seinen sicheren Job hinschmeißt, um sich mit einer Nudelsuppenküche selbstständig zu machen, kann eigentlich nur verrückt sein…
… aber dem Verlangen zu folgen, Herr über sein eigenes Schicksal zu sein, seinen eigenen Weg zu gehen und Erwartungen zu widersprechen, ist eine Entscheidung, die nur wenige von uns zu treffen wagen.

Richie Nakano geht diesen Weg – und das es oft kein leichter Weg ist, zeigt sich auch in seinem Ratschlag für aufstrebende Köche:
“Ich sage jungen Köchen immer, sie sollen dort arbeiten, wo sie inspiriert werden. Sie müssen sich darauf einstellen, Opfer zu bringen, zu leiden. Tribut zu zahlen. Ihr Handwerk zu lernen. Zu viele Köche wollen heutzutage etwas erschaffen ohne die Grundlagen zu kennen. Um ein großer Koch zu werden, musst Du geduldig und unverwüstlich sein und die Fähigkeit meistern, mit anderen zu kommunizieren.”

Mehr über Richie, ein paar seiner Ramen-Rezepte, sein Lieblingsmesser (das Classic 4066/9 cm Gemüsemesser) und die von ihm empfohlenen Kochbücher findet Ihr – in englisch – auf seiner Seite auf DEFINING THE EDGË.

Freut Euch darauf, als nächstes “The Believer”, Jonathon Sawyer, kennen zu lernen!

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>