In die Küche – fertig – los! Zwiebel-Wirsing-Kuchen

Herzhaft, deftig, einfach lecker – unser Zwiebel-Wirsing-Kuchen mit knackigem Boden, frischem Wirsing und würziger Zwiebel-Speck-Füllung rettet jeden noch so grauen Wintertag.

Zwiebel-Wirsing-Kuchen

Vorbereitungszeit: ca. 40 Minuten
Backzeit: ca. 60 Minuten
Kochzeit: ca. 10 Minuten
Ruhezeit: ca. 15 Minuten

Für 12 Stücke:

Für die Füllung
250 g Wirsing
600 g Zwiebeln
100 g Speck, durchwachsen
1 TL Butterschmalz
150 g Crème Fraîche
2 Eier (Größe M)
200 ml Milch (3,5 % Fett)
2 TL Speisestärke
Salz
Pfeffer
Kümmel, gemahlen

Für den Teig
300 g Mehl (Type 405)
1 Pck. Backpulver
½ TL Salz
150 g Quark (Magerquark max. 10 % Fett)
75 ml Milch (3,5 % Fett)
50 ml Sonnenblumenöl

Utensilien: Messer, Brett, Herd, Pfanne, Schüssel, Backofen, Springform (Ø 28 cm), Handrührgerät (Knethaken),

Zubereitung:

1 Für die Füllung Wirsing waschen, trocken tupfen, entstrunken und in walnussgroße Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Speck fein würfeln. Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und Wirsing, Zwiebeln und Speck bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Crème Fraîche, Eier, Milch und Stärke in einer Schüssel verrühren und unter die Wirsing-Zwiebelmischung rühren. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken und auf die Seite stellen.

2 Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 155 °C). Für den Teig Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Salz, Quark, Milch und Öl zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (ca. Ø 35 cm) und in die Springform legen. Rand andrücken, Füllung eingießen und mittig im heißen Ofen 50-60 Minuten backen.

3 Nach Backzeitende den Zwiebelkuchen ca. 15 Minuten ruhen lassen, aus der Form lösen und servieren.

Tipp: Der Quark-Öl-Teig sollte am besten direkt ohne große Ruhezeiten verarbeitet werden, so bleibt er schön locker.