In die Küche, fertig, los: Sushi-Sandwich

Manchmal ist Sushi so lecker, dass man gleich mehr als nur ein kleines Maki verputzen möchte, nämlich ein ganzes Sandwich – und hier kommt es, euer Traum von Sushi satt wird wahr!

Sushi-Sandwich

Vorbereitungszeit: ca. 30 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

Für 2 Portionen:
100 g Sushi-Reis
1 TL Zucker + etwas zum Würzen
2 EL Reisessig
Salz
100 g Rotkohl
2 EL Sesamöl
1 Avocado
150 g Lachsfilet
100 g Bio-Gurke
4 Stiele Koriander
1 EL Wasabinüsse
2 Nori-Blätter
2 EL Mayonnaise
etwas Sesam

Utensilien: Herd, Topf, Schüssel, Messer, Brett, Sparschäler

Zubereitung:

1 Sushi-Reis nach Verpackungsanweisung zubereiten, auskühlen lassen und mit Zucker, Essig und Salz abschmecken. Rotkohl entstrunken und in feine Streifen schneiden. Mit Salz, Zucker und Sesamöl verkneten und ca. 20 Minuten ruhen lassen.

2 In der Zwischenzeit Avocado halbieren, entkernen, Fruchtfleisch auslösen und in dünne Scheiben schneiden. Lachs kalt abspülen, trocken tupfen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Gurke waschen und mit einem Sparschäler zu Nudeln runterschälen.

3 Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter mit Wasabinüssen grob hacken. Mit dem Rotkohl vermengen und mit Salz und Zucker abschmecken.

4 Pro Portion ¼ des Reises mittig auf den Nori-Blättern verteilen und mit den vorbereiteten Zutaten belegen. Mit Mayo bestreichen, mit Sesam bestreuen und mit dem restlichen Reis abschließen. Überstehende Ränder mit etwas Wasser anfeuchten die Sandwiches zu einem Paket einschlagen. Sushi-Sandwiches halbieren und servieren.

Tipp: Für die vegetarische Alternative einfach geräucherten Tofu anbraten, mit etwas Teriyakisoße marinieren und anstelle des Lachses einschlagen.