Ausbildung bei WÜSTHOF

Wer bei WÜSTHOF seine Ausbildung absolviert, dem stehen am Ende viele Wege offen: Egal ob fachspezifische Weiterbildung, Studium oder eigener Betrieb. Unsere Ausbildung bietet einen optimalen Start in die Zukunft. Unsere Auszubildenden übernehmen Verantwortung, werden gefördert und gefordert. Denn bei uns erhalten nicht nur unsere Messer „den richtigen Schliff“.

Wir bilden aus zur / zum:
Gestalter/in für visuelles Marketing
Fachlagerist/in
Industriekauffrau/-mann
Industriemechaniker/in
Werkzeugmechaniker/in
Elektroniker/in Betriebstechnik
Fachinformatiker/in
Maschinen- und Anlagenführer/in

Im Laufe der Zeit werden wir die verschiedenen Ausbildungsberufe hier im Blog vorstellen, bzw. unsere Auszubildenden selbst zu Wort kommen lassen. Heute beginnen wir – aus gegebenem Anlass – mit der Ausbildung zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann:
Kundenanfragen per Email oder Telefon beantworten, Lieferungen von Lieferanten abwickeln, Endgeldabrechnungen rausschicken, Preise kalkulieren und Preislisten erstellen, Verkaufsverhandlungen führen, Marketingmaßnahmen für verschiedene Produkte entwickeln und mit unserer Werbeagentur zusammen umsetzen, Materialien für die Produktion bestellen, den Vertrieb und Versand unserer Waren organisieren, unsere Personalabteilung unterstützen – all das und mehr erwartet unsere Auszubildenden in diesem Bereich. Da ist viel Organisationstalent gefragt.
Ein solides Grundwissen in Mathematik, grundlegendes Verständnis für kaufmännische Zusammenhänge und ein hohes Maß an Lernbereitschaft, Engagement, Motivation und das schnelle Einstellen auf neue Situationen sowie Freundlichkeit und Spaß am Arbeiten im Team sind ebenfalls wichtige Grundlagen. Nach der Ausbildung können Industriekaufleute in nahezu allen kaufmännischen Bereichen als Sachbearbeiter tätig werden. Außerdem bietet diese Ausbildung eine gute Basis um weiterzumachen und sich weiterzubilden – zum/zur Fachkaufmann/frau (Büromanagement oder Personalwesen), Fachkaufmann, Bilanzbuchhalter/in, Controller/in oder Betriebswirt/in (allg. Betriebswirtschaft).

Und wenn wir am Ende der Ausbildung eine Rückmeldung wie die folgende bekommen –
dann wissen wir, dass wir offensichtlich vieles richtig gemacht haben. :-)

>>
Hallo Frau Wüsthof, nachdem ich nun meine Ausbildung bei Ihnen erfolgreich beendet habe,
habe ich mal einen kurzen Text für unseren Blog auf der Homepage geschrieben. Wie fänden Sie es, wenn die Auszubildenden nach Abschluss ihrer Ausbildung immer ein kurzes Feedback im Blog „posten“ würden?

Hallo, mein Name ist Sascha Kaymer, ich bin 22 Jahre alt und habe im Juli diesen Jahres meine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Ed. Wüsthof Dreizackwerk KG in Solingen erfolgreich abgeschlossen.
In meiner dreijährigen Ausbildung bei WÜSTHOF habe ich viele neue nette Menschen kennengelernt, mit denen es Spaß gemacht hat zu arbeiten und neue Sachen zu lernen. Jede Abteilung war anders und das motivierte. Als Auszubildender habe ich mich stets wohlgefühlt, da ich wie ein Mitarbeiter behandelt wurde.
Es gab viel Feedback und Unterstützung. Gereift an dem Umgang mit erwachsenen und unterschiedlichen Menschen und dem Wissen des neu Erlernten, fühle ich mich nun bereit in die Arbeitswelt zu gehen.
Deshalb kann ich jedem, der Interesse an einer kaufmännischen Ausbildung hat, die bei der Firma
WÜSTHOF voll empfehlen.

<<

Wie Du siehst, fanden wir Deine Idee super, Sascha!
Vielen Dank für Deinen Text und viel Erfolg für Dein weiteres Arbeitsleben!

Mehr über die Ausbildung zur Industriekauffrau / zum Industriekaufmann bei WÜSTHOF erfahrt Ihr auf unserer Webseite:
http://www.wuesthof.com/deutschland/unternehmen/Ausbildung/industriekaufmann/index.jsp

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>