Einfach und effektiv. Unser neuer Azubi-Tausch.

Ausbildungskooperation bei WÜSTHOF mit den Technischen Betrieben Solingen

Seit letztem Jahr besteht nun auch zwischen der Ed. WÜSTHOF Dreizackwerk KG und den Technischen Betrieben Solingen eine Ausbildungskooperation. Eine solche Kooperation ist ohne große bürokratische Hürde umsetzbar und bietet zudem für alle Beteiligten eine tolle Erfahrung. Außerdem bringen die Auszubildenden Ideen aus dem anderen Unternehmen mit und kehren um viele Erfahrungen reicher wieder zurück.

Letzten Monat schickten wir Verena Gawlitta, unsere Auszubildende zur Industriekauffrau im 3. Ausbildungsjahr für 4 Wochen zu den Technischen Betrieben Solingen. Umgekehrt lernte auch David Ghandilyan, Auszubildender zum Industriekaufmann im 3. Ausbildungsjahr für 6 Wochen unsere Produktionsabläufe kennen. Übrigens auch in dieser Kooperation ein freiwilliges Angebot an unsere Auszubildenden. Auch Verena musste nicht lange überlegen: “Ich lasse mich überraschen und bin gespannt auf die Abläufe dort in der Finanzbuchhaltung.“

Aber lassen wir doch Verena einfach selber erzählen:

Verena Gawlitta: „Durch den Ausbildungstausch mit den Technischen Betrieben Solingen habe ich erste Einblicke in die Finanzbuchhaltung bekommen. Im Anschluss an die 4 Wochen war ich auch bei Wüsthof für 5 Monate in die Buchhaltung eingeplant. Ich war schon ein wenig aufgeregt, da ich noch keinerlei Vorwissen für diesen Bereich vorweisen konnte. Aber im Nachhinein war alles gar nicht schlimm und in dieser Reihenfolge auch richtig gut.
Die Finanzbuchhaltung dort war in Debitoren (Kunden) und Kreditoren (Lieferanten) gegliedert. Zu meinen täglichen Aufgaben gehörten unter anderem die Prüfung und Buchung eingehender Kreditorenrechnungen, Erstellung und Buchung von Debitorenrechnungen
sowie die Mahnungsbearbeitung. Mit diesen Tätigkeiten war ich gut beschäftigt und durfte auch zum Schluss hin selbstständig arbeiten.

An einem Tag bekamen meine Ausbilderin Frau Ulrich und ich in einer Kleingruppe eine Besichtigung durch das Müllheizkraftwerk (MHKW) auf der Sandstraße. Dort durften wir einmal hinter die Kulissen schauen und staunten in wie vielen einzelnen Schritten der eingehende Abfall verarbeitet wird. Das fanden wir sehr interessant und spannend.

Der Tausch war sehr informativ und abwechslungsreich. Ich durfte bei den Technischen Betrieben Solingen in viele Bereiche hineinschauen und man gab mir dort ein sehr vertrauenswürdiges Gefühl. Alle waren sehr freundlich und vor allem hilfsbereit. Viele Begriffe und Anwendungen konnte ich im Anschluss in unserer Finanzbuchhaltung mit einbringen. Es erleichterte mir erheblich den Start in die Abteilung.
Auf diesem Weg, DANKE an die dortigen Kollegen. Aber natürlich freute ich mich wieder auf meine Kollegen und die gewohnte Umgebung :-).“

Oben im Bild: von links unsere Auszubildende Verena Gawlitta, unsere Ausbilderin Yvonne Ulrich, Herr Weber und Frau Werner von den Technischen Betrieben Solingen

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>