In die Küche, fertig, los: Panko-Schnitzel mit Gurken-Tagliatelle-Salat

Panko wird in der asiatischen Küche wie Paniermehl zum Panieren verwendet. Nach dem Frittieren beziehungsweise Braten erhalten die Speisen durch Panko eine knusprige, fluffige Haut. Genau richtig für dieses super-leckere Kalbsschnitzel von unseren Freunden von FOODBOOM!

Panko-Schnitzel mit Gurken-Tagliatelle-Salat:

Für 4 Portionen:
3 Salatgurken
2 Schalotten
½ Bund Radieschen
200 g Schmand
1 Bio-Limette
Salz, Pfeffer
500 g küchenfertiger Kalbsrücken
200 g Schlagsahne
1 Ei (Größe M)
5 EL Mehl
80 g Panko
4–5 EL Butterschmalz
1 Beet Gartenkresse

Utensilien: Brett, Messer, Wasserkocher

Zubereitung:

  1. 1. Gurken schälen und anschließend mit dem Sparschäler bis auf das Kerngehäuse herunterschälen. Schalotten schälen und fein würfeln. Radieschen waschen und in dünne Scheiben schneiden. Gurken, Schalotten, Radieschen und Schmand vermengen. Limette halbieren und Saft auspressen. Gurkensalat mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Abdecken und für ca. 30 Minuten kühlstellen.
  2. 2. Fleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 8 Scheiben schneiden. Anschließend zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie legen und mit dem Plattiereisen ca. 0,5 cm flach klopfen. Sahne steif schlagen. Ei zugeben und mit der Sahne verrühren. Schnitzel nacheinander erst in Mehl, dann in Eimischung und anschließend in Panko wenden. Panade gut andrücken.
  3. 3. Butterschmalz auf hoher Stufe in einer Pfanne erhitzen. Schnitzel portionsweise darin von jeder Seite ca. 3 Minuten goldbraun braten. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. 4. Gurkensalat nochmals abschmecken. Schnitzel und Salat auf Tellern anrichten und mit Kresse bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Tipp: Wer kein Pankomehl bekommt, kann auch zerbröselte Cornflakes oder normales Paniermehl verwenden.
Guten Appetit!

Was sagen Sie zu diesem Thema? Derzeit 0 Kommentare. Diskutieren Sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>